Allgemeines,  Latein,  Unterricht

Saxa Monacensia: Grabinschrift auf dem Waldfriedhof

Der Lokalpatriotismus der Bayern ist für Leute jenseits des Weißwurstäquators bestimmt immer schwer zu ertragen. Dass derartige Heimatgefühle sogar bis über den Tod hinausgehen, beweist ein Herr, der sich auf dem Münchner Waldfriedhof im Süden Münchens zur letzten Ruhe hat betten lassen. Dieser hat seine letzten Worte nicht etwa sich oder seinen Liebsten gewidmet – sondern kurzerhand seiner bayerischen Heimat:

Extra Bavariam non est vita.

Übersetzung:
Außerhalb von Bayern gibt es kein Leben.

Hast du eine Meinung dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar oder eine Wertung.
0

One Comment

  • Katharina

    Dem stimme ich zu😅 ich kam zum Studium nach (Ober-)Bayern und alleine die Dialekte und die Unterteilung des Freistaates in Oberbayern, Franken, Schwaben etc. haben mich anfangs sehr zum Verzweifeln gebracht 😂🙈

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.