Technik im Unterricht

Wie ich aus den Statistiken ersehen kann, erfreuen sich meine Beiträge zur Technik im Unterricht einer konstanten Beliebtheit. Allerdings werden die älteren Artikel gerne mal von den neueren Beiträgen und Anekdoten zur Schule überschüttet und geraten so ein bisschen in Vergessenheit. Schade eigentlich, denn für den einen oder anderen dürften sich in dem Wust ein paar interessante Denkanstöße für den Unterricht verstecken. Aus diesem Grund habe ich sämtliche Artikel zum Thema „Technik im Unterricht“ in eine eigene Seite (nämlich diese hier) verfrachtet, damit man alles auf einen Blick beisammen hat. Die Liste, ist nicht statisch, sondern wird regelmäßig erweitert.

Hardware im Unterricht

Software im Unterricht

H5P Olé: Interaktive Übungen leicht erstellt

22 Comments

  • Holger

    Lieber Kollege, es freut mich ungemein, mal einen Lehrer-blog zu finden, der sich in dieser Form und dazu noch mit Sprachwitz über digitalen Unterricht auslässt – und dann noch apfelfrei! chapau! Ich werde bestimmt immer wieder auf deine Seite kommen und auch mal eine Idee einfügen, z.B. ein Proggi, das du unbedingt kennen solltest, Androclass (http://www.apenschi.de/).
    Schöne Ferien erstmal und ich werde mal ein paar Ideen für evernote ausprobieren!!
    Holger

    • herr_mess

      Vielen Dank! Freut mich sehr! Ich hab dir zu Ehren auch gleich die Linkliste in der Rubrik aktualisiert. Da gab’s ein paar schwarze Schafe, die entweder ins Nirgendwo gegangen sind oder auf einen falschen Artikel verwiesen habe. Das Androclass kenn ich schon. Aber da man in Bayern den Lehrern ganz schön auf die Finger haut, wenn Notenverwaltung inklusive Schülernamen auf mobilen Speichergeräten herumwuseln, bin ich da etwas vorsichtig. Hab mir in der Hinsicht erst kürzlich die Finger etwas verbrannt. Mehr darüber bald hier 🙂 Bis dahin, eine schöne Zeit!

    • herr_mess

      Vielen Dank für den Link! Da waren ein paar sehr interessante Apps dabei, die ich so gar nicht kannte. Der Zwischenfall mit dem Telefonanruf war übrigens sehr nett 🙂 Aus dem Grund hab ich mein Note in der wLan-only Version gekauft…

        • herr_mess

          Da ChromeCast nur ausgewählte Apps unterstützt, hab ich davon die Finger gelassen und nutze den Samsung Dongle. Der streamt alles, was man ihm vom Note zu futtern gibt. Ist ähnlich teuer wie ChromeCast, aber universell einsetzbar. Test dazu wuselt hier auf dem Blog rum.

  • Frau Neid

    Hallo Herr Mess!
    Interessanter Blog. Ich hätte noch ein Themenvorschlag, der meiner Meinung nach für viele Lehrer und Schüler interessant sein könnte:
    Es geht darum, wie Vokabeltrainer in der Schule oder auch zu Hause optimal einsetzen werden können. Man findet im Internet zwar einige Bewertungsseiten (wie unten) zu solchen Programmen, aber mir persönlich fehlt noch eine “Anleitung” wie man am besten mit diesen üben kann!
    -> http://www.vokabeltrainer-test.de/
    -> http://vokabeltrainer-vergleich.jimdo.com/
    -> http://vokabeltrainer.xtreemhost.com/
    Liebe Grüße,
    Frau Neid

    • herr_mess

      Also sozusagen ein Testbericht :-)? Ich werd schauen, was sich machen lässt. Im Moment bin ich grad wieder in deutschen Landen und muss mich erstmal selber etwas ordnen…

  • Tuan Paipai

    Hallo,
    ist es möglich bei LectureNotes die Notizen zu durchsuchen?
    Also das geschriebene und PDFs nach einzelnen Wörtern durchsuchen?

    • herrmess

      Regulärer Texte wäre bestimmt kein Problem. Aber Handgeschriebenes erkennt Lecture Notes so viel ich weiß nicht. Es gäbe den Umweg, das PDF in Evernote zu sichern, da geht die Handschriftenerkennung erstaunlich gut.

    • herrmess

      Da bin ich mir gar nicht sicher, ob das überhaupt geht. Hast du schon einmal die Demoversion ausprobiert? Die müsste eigentlich voll funktionsfähig sein. So wie ich das noch im Hinterkopf habe, funktioniert die PDF-Unterstützung nur so, dass die Datei einfach als weiteres Layer in das Notizbuch gefügt wird, auf die man weiter schreiben kann. Die App erkennt das Dokument eher als konvertiertes Bild denn als tatsächliche Datei mit Buchstaben darin. Aber korrigiere mich, wenn ich das falsch sehe. Ich nutze Lecture Notes ausschließlich zum Erstellen von kleinen Notizen. Für alles, was länger wird, nutze ich Evernote. Aber halte mich auf dem Laufenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.